Das Murnauer Moos

Das Murnauer Moos

Das sich im Landkreis Garmisch-Partenkirchen und südlich von Murnau und Staffelsee befindende Murnauer Moos liegt im Norden der bayerischen Alpen und stellt mit etwa 32 km² das größte zusammenhängende Moorgebiet Mitteleuropas dar.

Es war von 1992 bis 2003 ein Ort für die größten Naturschutzprojekte in Deutschland. Durch die Leitung des Landratsamtes Garmisch-Partenkirchen wurden in ca. 10 Jahren etwa 15 Millionen Euro investiert, um Flächen zu erwerben, die Voraussetzungen für eine elementare Entwicklung oder großräumige Nutzung zu rekonstruieren und Pflegemaßnahmen durchzuführen. Die Finanzierung stammte zu 75 % von der Bundesrepublik Deutschland über das Bundesamt für Naturschutz, nachdem das Murnauer Moos als Naturraum von gesamtstaatlicher Bedeutung eingestuft worden war. Allerdings konnten die schweren Beeinträchtigungen des Wasserhaushaltes durch den Bau der Autobahn A95 in den 70er Jahren und der anschließenden Entwässerungen durch die Flurbereinigung nicht wiederhergestellt werden. In diesem Gebiet ist es wichtig die richtige Balance zwischen endloser Nutzung, Offenhaltung und die unbeeinflusste Entwicklung des Naturschutzgebiets herauszubekommen.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

No Comments

Post A Comment

%d Bloggern gefällt das: